Einbauanleitung für
Bremsscheiben und -beläge

Wichtige Sicherheitsvorkehrungen
Austausch von Bremsbelägen und Bremsscheiben
Von allen Bauteilen des Bremssystems unterliegen Bremsscheiben und -beläge dem stärksten Verschleiß. Aus diesem Grund sollten sie, um ihre Funktionssicherheit zu gewährleisten, regelmäßig überprüft werden. Spätestens mit dem Erreichen der Verschleißgrenze müssen Scheiben und Beläge getauscht werden, um Fehlfunktionen der Bremse zu verhindern. Für die Bremsscheiben gibt diesen Zeitpunkt das Erreichen der verbindlichen Mindeststärke (Min TH) an, die auf den Scheiben aufgebracht ist. Bei den Bremsbelägen ist dies ein Verschleißanzeiger, der anzeigt, wenn ein Wechsel fällig ist.
Darüber hinaus empfiehlt Brembo nachdrücklich, das gesamte Bremssystem alle 15.000 Kilometer oder im Fall ungewöhnlicher Vibrationen oder Geräusche sofort zu überprüfen.
Grundsätzliche Anweisungen:
  • nur für ausgebildete Mechaniker
  • Einbau nur durch Fachpersonal.
  • Seriennummern von Bremsbelägen und -scheiben müssen zum Fahrzeug passen.
  • Bei einem Scheibenwechsel sind immer auch die Beläge zu wechseln.
  • Bremsscheiben und -beläge ausschließlich achsweise wechseln.
  • Führen Sie eine kurze Probefahrt durch, um das korrekte Funktionieren der Bremse zu überprüfen.
  • Beachten Sie die Einfahrphase (etwa 200 Km) ohne unnötige Vollbremsungen und länger anhaltende Bremsbelastungen, damit ein zuverlässiger Formschluss zwischen Scheiben und Belägen stattfinden kann.
Sie wollen mehr wissen über den Austausch von Bremskomponenten?
Das Video enthält alle Infos zum Austausch aller Bestandteile des Bremssystems.