Nachrichten

5 Tipps für den Auto-Check nach dem Urlaub

03 September 2019

Mehr als der „Stress bei der Rückkehr“ ist der „Urlaubsstress“ gefährlich für Ihr Fahrzeug.

Wenn wir aus dem Urlaub zurückkommen, sind wir alle entspannter. Wer sich aber wahrscheinlich nicht ausgeruht hat, ist Ihr Auto! Wenn Sie damit ans Meer gefahren sind, war es Abnutzung, Sand, Salz und einer Reihe von äußeren Einflüssen ausgesetzt, die an Badeorten unvermeidlich auftreten. Bevor Sie zum Alltag übergehen, denken Sie an Ihr treues Transportmittel und seinen ständigen Einsatz, um Sie stets bei all Ihren Aufgaben und Wegen zu begleiten: Lassen Sie es lieber einmal durchchecken, um sicherzugehen, dass es nach dem Urlaub in gutem Zustand ist!
 
5 Tipps für den Auto-Check nach dem Urlaub

Letzten Frühling haben wir die wichtigsten Kontrollen erklärt, die Sie Ihrem Auto zu Beginn der schönen Jahreszeit unterziehen sollten. Mit dem Ende des Sommers ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, um die unverzichtbaren Wartungsmaßnahmen nach dem Urlaub zu entdecken. Hier unsere Tipps.
 
Die Wichtigkeit einer sorgfältigen Reinigung nach dem Sommer
Üblicherweise bereiten wir das Auto gründlich auf den Urlaub vor, aber bei der Rückkehr nach Hause weisen wir nicht dieselbe Sorgfalt auf. Während der Reise wird das Fahrzeug automatisch schmutzig, sowohl von außen als auch von innen: Erde, Staub und Laub können sich zwischen den Stoffen festsetzen. Um sie perfekt zu erhalten, müssen sie mit einem Spezialprodukt und Desinfektionsmittel gereinigt werden. Besonders Sand ist einer der schlimmsten Feinde Ihres Fahrzeugs: beim geringsten Windhauch kann er in die mechanischen Teile, Fahrgastraum und andere innere Komponenten eindringen. Auch die Filterelemente müssen kontrolliert und bei Bedarf ausgetauscht werden. Um die Sand- und Salzreste zu entfernen, muss also eine gründliche Reinigung der Karosserie, des Motorraums und der Räder, einschließlich der Bremsen, durchgeführt werden.
Eine regelmäßige Wartung ist das Geheimnis zur Verlängerung der Lebensdauer des Autos. Vernachlässigen Sie es auch nach der Rückkehr aus dem Urlaub nicht.
 
Auch die Reifen nutzen sich ab
Motor und Karosserie sind nicht die einzigen Komponenten, die hoher Belastung ausgesetzt sind. Die schädlichen Auswirkungen des Meeres können auch die Reifen angreifen: Sand und Salz setzen sich an den Reifen fest und machen eine Sichtprüfung und eine regelmäßige Reinigung nötig, um Schäden zu vermeiden. Wenn Sie viele Kilometer zurückgelegt haben, wird auch eine Überprüfung des Reifenverschleißes empfohlen, da diese dazu neigen, sich aufgrund des heißen Asphalts stärker abzunutzen, vor allem, wenn sie nicht von guter Qualität sind. Auch ein unebener Straßenbelag kann das Reifenprofil beschädigen; wenn Sie etwas Ungewöhnliches bemerken, wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Reifenhändler.
 
Salz hat ätzende Wirkungen
Meeresluft ist salzig und natürlich haben auch Sand und Wasser einen hohen Salzgehalt: Die ätzenden Wirkungen dieses Elements können auch die Karosserie und andere Komponenten des Fahrzeugs beschädigen. Eine vorbeugende Behandlung der Karosserie reduziert die Schäden, aber bei Feuchtigkeit können sich die Salzkristalle überall bilden, auch im Motorraum. Zusätzlich zu den Vorsichtsmaßnahmen vor der Abfahrt wird also auch eine sorgfältige Reinigung des Fahrzeugs nach der Rückkehr aus dem Urlaub empfohlen, um den Großteil des verbliebenen Salzes zu entfernen. Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass sich das Salz auch auf der Kleidung und den Badesachen befindet und damit auch die Bezüge angreifen könnte (das sollten Sie ebenfalls berücksichtigen, bevor Sie wieder in das Auto einsteigen).
Ebenso darf der Unterboden nicht vernachlässigt werden. In diesem Bereich sammeln sich Salzrückstände an, die auf lange Sicht die Metallteile irreparabel korrodieren lassen. Dieses Bauteil sollte gründlich gewaschen und das Salz entfernt werden, auch da sich in diesem Teil des Autos die Radaufhängungen und andere empfindliche Elemente befinden.
 
Achtung vor der Sonne
So wie Sie Ihre Haut vor der Sonne schützen, müssen Sie auch daran denken, Ihr Auto vor den schädlichen Wirkungen der Sonnenstrahlen zu bewahren. Sonne und hohe Temperaturen stellen tatsächlich ein Problem für die Karosserie dar: auf Lack und Kunststoffteilen sammeln sich im Sommer Insekten und Baumharz an, die organische Partikel enthalten, die unter den heißen Sonnenstrahlen eine ätzende Wirkung entfalten und die Lackierung irreparabel beschädigen können. Wenn das Auto lange hohen Temperaturen ausgesetzt ist, besteht auch das Risiko, dass die Farbe verblasst und Flecken auf der Karosserie auftreten, aufgrund des Films, der sich auf dem Fahrzeug durch Abgase, chemischen Staub und sauren Regen absetzt.
Welche Vorsichtsmaßnahmen können Sie treffen? Achten Sie vor allen Dingen darauf, im Schatten oder in geschützten Bereichen zu parken oder Sonnenschirme zu verwenden, um das Auto so wenig wie möglich der Sonnenstrahlung auszusetzen. Waschen Sie das Auto regelmäßig (mindestens einmal pro Monat), um organische Reste vom Lack und den Scheiben zu entfernen. Und vergessen Sie nicht die Behandlung mit Spezialprodukten: tragen Sie nach dem Waschen geeignete Wachspolitur auf, das den Korrosionsprozess des Lacks verlangsamt, während cremige Produkte auf Gel- oder Balsambasis auf das Armaturenbrett, Kunststoffteile und Lederbezüge aufgetragen werden müssen, damit diese weich bleiben.
 
Öl- und Filter Kontrolle
Zum Schluss ist eine Kontrolle der Bremsen, des Öls und der Filter unerlässlich, um sicherzustellen, dass sich das Auto in bestem Zustand für den beginnenden Herbst befindet. Besonders die Überprüfung der Bremsflüssigkeit kann Scheiben, Beläge, Bremssättel und die gesamte Bremsanlage vor größeren Schäden bewahren. Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit tragen zur Verschlechterung der Bremsflüssigkeit bei, vor allem aufgrund ihres hygroskopischen Charakters, d. h. ihrer Tendenz, Feuchtigkeit aufzunehmen und so das Phänomen des Vapour Lock zu begünstigen. Deswegen ist es wichtig, die Bremsflüssigkeit prüfen zu lassen oder auszutauschen, wobei die Hinweise des Herstellers aufmerksam beachtet werden müssen, bevor die Bremswirkung nachlässt, oder Schäden im hydraulischen System entstehen.
Öl- und Filter Kontrolle
Wo kann ich mein Auto nach dem Urlaub durchchecken lassen?
 
Der „Urlaubsstress“ kann also ein Problem für den Verschleiß an Ihrem Fahrzeug sein. Sind Sie bereit für die nötigen Kontrollen nach dem Urlaub?
Vertrauen Sie dem Netzwerk Brembo Expert! Wir bieten Ihnen eine maßgeschneiderte Unterstützung und die besten Tipps für die Wartung Ihres Autos.
 
Die wichtigsten Punkte, die Sie sich merken sollten:
  • Zögern Sie nicht, eine vorbeugende Behandlung durchzuführen
  • Falls möglich, reinigen Sie das Auto während des Urlaubs regelmäßig
  • Denken Sie bei der Rückkehr daran, eine vollständige Reinigung durchzuführen.
Brembo Parts close
Melde dich für den Newsletter an
Erhalten Sie Updates zu neuen Produkten, Informationen und die neuesten Nachrichten aus der Brembo-Welt.
Jetzt anmelden!